Gartenkunst



Krise – an die Wand gefahren –

Innehalten – neue Wege –

Entscheidungen



Blumen und blühende Sträucher,

zur Freude der Kinder, Gartenvögeln, Bienen und Schmetterlinge. 

is-100

Eingeklemmt, zwischen grauer Hausfassade und einer von Autos zugestellten Straße - ein kleiner Grünstreifen.

Der Beginn der Corona-Pandemie, brachte Ängste und Unsicherheit den Menschen.

In Lähmung verharren?

Handeln und Gestalten!

Vor der eigenen Haustüre - in unmittelbarer Nachbarschaft.

 

FREUNDSCHAFT - mit diesem Wort verbinden Menschen elementare Erfahrungen des Lebens. Dieses Wort auf einen Begriff zu bringen fällt schwer.

 

Die Griechen sagen PHILIA φιλία dafür: FREUNDESLIEBE.

 

In jeder Freundesliebe ist auch immer ein EROS έρως am Werk.

Erschöpft sich die Freundschaft in der Pflege gemeinsamer Interessen und Hobbys, sie wäre eine dürre Tugend  -   drängt sie nicht immer beim Geliebten zu verweilen, sich seiner leiblichen Gegenwart zu erfreuen. 

CICERO sagte, amicitia ist auf amare zurückzuführen: Amicus amicum amat  -  seinen Freund liebt man. Dies berührt einen zentralen Punkt. Kann einem der Freund gleichgültig sein?

Rührt wirkliche Freundschaft ans Innerste der Seele, dann waltet in aller Freundschaft (Philia) immer auch eine Macht, die uns lockt, begeistert und zu Großem verführt. 

Dafür hatten die Griechen den Namen EROS έρως.

Ein Göttername, denn göttlich ist, was uns in Beschlag nimmt. Ist nun auch Eros so großartig, in der FREUNDESLIEBE ist noch mehr am Werk als nur ER.

Neben dem treibenden Eros hat auch vor allem die liebreiche AGAPE αγάπη ihren Ort,

das Bestreben, dem Freund, der Freundin Gutes zu tun; Liebesdienste hilfreicher Handreichnung, freundlicher Tröstung, selbstvergessener Großzügigkeit zu erweisen.